FAQ – Allgemein (V01)

Donnerstag, 1. Februar 2024

Polaris Team


Was ist Polaris?

Polaris wurde vor einigen Jahren von Rotary Schweiz/Liechtenstein entwickelt. Es wird derzeit von 22 europäischen Distrikten, etwa 1.500 Clubs in 10 Ländern mit rund 60.000 Mitgliedern zur Kommunikation und Pflege von Club- und Distrikt-Aktivitäten verwendet. Das System ist im Eigentum des Vereins Rotary Medien Schweiz/Liechtenstein, eine gemeinnützige juristische Person. Es wird von Rotariern geleitet und von unabhängigen Unternehmen entwickelt und betrieben.

Details ...


Woher kommt der Name "Polaris"?

Viele Menschen fragen sich, warum dieses IT-System Polaris heisst und woher der Name kommt. Hier ist die wahre Geschichte ...


Kann ich Polaris auf meinem Smartphone verwenden (App)?

Ja, Polaris ist eine rein webbasierende Anwendung und kann selbstverständlich am Smartphone über den Internet-Browser (z.B. Safari, Chrome, …) geöffnet werden. Sämtliche Funktionen wie z.B. News, Anmeldung zu Veranstaltungen, Mitgliedersuche bzw. die Administration stehen zur Verfügung. Diese Seite kann nach dem Öffnen mit wenigen Klicks am Smartphone als "App" gespeichert werden.

Eine entsprechende Anleitung findet ihr hier.


Wie ist Polaris organisiert?

Polaris ist ein modernes Managementsystem für rotarische Gemeinschaften (Clubs, Distrikte, etc.), das im Januar 2021 als Nachfolger des seit 20 Jahren erfolgreich eingesetzten RCMS (Rotary Club Management System) eingeführt wurde.


Wie sieht es mit dem Datenschutz aus?

Der Datenschutz bezieht sich auf Mitgliederdaten oder auf Personendaten anderer beteiligten Personen wie Gäste, Besucher oder die Referenten.

Eine detaillierte Beschreibung findet ihr hier.


Wie kann ich mich einloggen?

Auf der Seite rechts oben findest du den Login-Button. Nach dem Klick kannst du dich mit deiner E-Mail-Adresse (beruflich oder privat) und deinem Passwort anmelden.

Solltest du dein Passwort nicht mehr wissen, so klicke bitte auf "Ich habe mein Passwort vergessen" und vergib dir im Anschluss ein neues Passwort. Die erhältst dazu eine E-Mail-Nachricht.


Wo ändere ich mein Passwort?

Klicke dazu entweder rechts oben auf deinen Namen oder auf "Navigation" und danach links im Menü auf "MEINE EINSTELLUNGEN | Passwort ändern".

Im Anschluss musst du dein aktuelles Passwort und dein gewünschtes neues Passwort (2x) eingeben. Beachte dabei die vorgegebene Passwortrichtlinie.


Warum erhalte ich manchmal im Zuge des Logins eine PIN-Abfrage?

Die PIN-Abfrage bzw. Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) ist für Benutzer erforderlich, die das Recht haben, Mitgliederdaten in Polaris zu verwalten.

Die PIN-Eingabe ist nicht erforderlich, wenn sich der Benutzer über die Funktion "Angemeldet bleiben" in Polaris einloggt und sein letztes Login-Datum nicht länger als eine Woche zurückliegt.

Der PIN wird von Polaris generiert und dem Benutzer per E-Mail an die Adresse geschickt, die er/sie für die Anmeldung verwendet hat.

Details ...


Was ist bei der Veröffentlichung von Fotos und Bildern zu beachten?

Hierbei handelt es sich um allgemeine Hinweis - es besteht kein Rechtsanspruch.

Für die Erstellung eines Fotos und dessen Veröffentlichung gelten folgende rechtliche Rahmenbedingungen:

Recht am eigenen Bild

Die Abgebildeten müssen vor der Erstellung eines Fotos zustimmen (beachten Sie die Rechtsvorschriften Ihres Landes). Besonders beim Fotografieren von Minderjährigen ist Sorgfalt oberstes Gebot. Erziehungsberechtigte müssen in diesem Fall zustimmen.

Die Abgebildeten (oder deren Vertreter*in) müssen ebenfalls über die Verwendung der Fotos informiert werden.

Die Gruppengröße, wie vielfach vermutet („Ab 10 Personen darf ich ja eh fotografieren“), spielt da keine Rolle und ist damit kein Persilschein! Wenn alle jedoch lächelnd in die Kamera schauen, ist eine Zustimmung durchaus anzunehmen.

Bei der Erkennbarkeit einer Person auf dem Foto muss es sich nicht unbedingt auf das Erkennen des Gesichts beschränken. Ein beispielsweise einmaliges Tattoo auf dem Nacken reicht dazu aus.

Copyright (Urheberrecht)

Die Fotograf*in hat das Recht des geistigen Eigentums (Urheber*in) und damit Anspruch auf Nennung mit Namen bei jeder Veröffentlichung.

Bei der Verwendung von Fremdmaterial, insbesondere von Firmen (inkl. Logos), Nachrichtenagenturen und Bilddatenbanken ist eine sorgfältige Nennung des Copyrights zu achten und ggf. Rücksprache über die Veröffentlichung auf eurer Seite zu halten.

Führe den Rechteinhaber im Feld „Beschreibung“ unter dem Bild an.

Eine detaillierte Beschreibung den Urheberrechte findet ihr hier ...

Praktische Anleitung für den Datenschutz.


Wem gehört Polaris und wo läuft es?

Das System und die Software sind Eigentum der "Verein Rotary Medien" (VRM), einer gemeinnützigen Organisation, die vollständig von den 3 Rotary Distrikten Schweiz/Liechtenstein kontrolliert wird. Polaris wird als SaaS-Lösung (Software as a Service) für Bezirke bereitgestellt und jedes Land hat seine eigene Instanz. Es werden keine Daten zwischen den Ländern ausgetauscht, nur die IT-Infrastruktur ist gleich.

Physische Struktur

Polaris IT ist auf einer privaten Cloud-Technologie aufgebaut. Das virtuelle Rechenzentrum wird von Metanet bereitgestellt und erstreckt sich über zwei physische Standorte. Ein dritter privater Standort wird als redundanter Langzeit-Backup-Speicher genutzt. Alle Standorte befinden sich in der Schweiz, es werden keine Daten im Ausland gespeichert.

Die IT-Infrastruktur wird von Cloudtec betrieben, die auch für die Softwareentwicklung verantwortlich ist. Kein anderes Unternehmen oder Personal hat Zugang dazu.